Wunder und Wahnsinn

Wunder und Wahnsinn  · 04. Oktober 2021
Kannst du dich daran erinnern, als du was gemacht hast, wovor du Angst hattest? Nicht einfach nur von einem 5-Meter-Turm zu springen oder eine Achterbahn zu fahren, sondern etwas, das mehr gefordert hat als deine passive Überwindung? Etwas, wo du handeln musstest, aktiv. Für länger als 3 Sekunden Mut aufbringen. Was ist dieser Mut? "Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst, sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als Angst." Seit ich 12 Jahre alt bin kenne ich diesen Satz aus...
Blogserie: Die Ich-Liste 1 - Mit Worten aufbauen, nicht niederreißen
Wunder und Wahnsinn  · 19. August 2021
Zuerst eine kleine Erklärung zu dieser Serie: Ich hab vor Jahren einmal eine "Ich-Liste" angefangen. Was das sein soll? Nun, ich hatte von "Beziehungs-Gurus" gehört, dass man als Frau eine "Er-Liste" erstellen soll, um zu wissen, was für Qualitäten man sich in einem möglichen zukünftigen Ehemann wünscht. Eine von diesen Gurus hatte dann einmal die grandiose, wie ich finde fast noch bessere Idee, auch eine Ich-Liste zu erstellen - mit den Qualitäten, die man in sich selber sehen möchte....

Wunder und Wahnsinn  · 29. November 2020
Ich hatte für lange Zeit eine Freundin. Meine beste Freundin irgendwie. Ihr will ich heute einen Blogeintrag widmen. Ich kam gut mit ihr klar. Wir waren uns sehr änlich; ich achtete sie, denn sie hatte all die Macken, die ich von mir kannte, nicht. Und vielleicht kennt ihr das, dass ihr jene von euren Schwächen, die euch auch an anderen Leuten auffallen, am allerwenigsten ausstehen könnt? Jedenfalls kannte sie die meinen und war immer da, wenn ich eine Dummheit machte. Vieles stand...
Wunder und Wahnsinn  · 24. September 2020
Mit dem Herbst kommt für mich immer die Zeit des Jahres, in der Umbrüche passieren. Es ist nicht so sehr Neujahr, wenn ein neues Kapitel für mich beginnt, es ist der Herbst. Letztes Jahr. Wenn ich daran zurückdenke, wo ich letztes Jahr um diese Zeit war, werde ich ganz fürchterlich nostalgisch. Gerade eben habe ich mit einer Freundin, die ich letztes Jahr gefunden habe, gechattet. Ich könnte wehmütige Tränen vergießen, und wieder einmal wird mir klar: Ich verstehe das alles nicht. Ich...

Wunder und Wahnsinn  · 15. August 2020
wie fang ich bloß an... Ich schreibe eine kurze (naja, mal sehn...) Nachricht an dich, wobei ich wirklich ein bisschen überfordert bin. Wo fängt man an, zu reden, wenn man einen Freund lange Zeit nicht gesehen hat? Seit über zwei Monaten liegt der Blog jetzt brach, zwei Monate, in denen unfassbar viel geschehen ist. Ich hab nicht vor, was Großes, irgendeine Botschaft in diesen Eintrag zu packen. Aber ich wollte wieder mal ansetzen. Weitermachen. Ja, aller Anfang ist oft einfacher als das...
Wunder und Wahnsinn  · 02. Mai 2020
Hoffnungsvoll, energisch. Und sogar ein Titel kam zustande. Geht schon alles irgendwie. Lange Zeit ist vergangen seit dem letzten Mal, dass ich längere Zeit hier drin war. Dabei bin ich gern hier. Es ist ein kleines zu Hause im Nirgendwo; ein bisschen der Ort, wo man sich zugehöriger fühlt, weil er wirr und unecht ist. Wir sind halt nur "Gast auf Erden". Und wo wir schon dabei sind ;): "Und wandern ohne Ruh mit mancherlei Beschwerden der ew'gen Heimat zu". Ich war so lang nicht mehr hier,...

Wunder und Wahnsinn  · 21. März 2020
Hey! Es ist jetzt eine Weile her, dass ich was geschrieben hab. Da ist was dazwischengekommen, dass ich, ein paar Tage, nachdem ich in meine neue Wohnung eingezogen bin, gleich wieder raus aus dieser Stadt und nach Hause zur Familiy gezogen bin, nämlich eine Krankheit, die die eine Stadt in Quarantäne versetzt hat und die Uni von der Fernlehre überzeugt hat und ich mich nach Hause verzogen hab, wo es Essen und Leute gibt, die für ein paar Wochen drinnen besser geeignet sind ^^ Die letzten...
Wunder und Wahnsinn  · 06. Januar 2020
Auf ein Wort... Ich bin derzeit nicht sehr zufrieden mit meinem Blog. Ich würde euch gerne die besten und schönsten Texte geben, aus denen ihr etwas mitnehmen könnt. Aber es ist gerade nun mal so, dass ich die Ideen, an denen es wirklich nicht mangelt, einfach nicht aufschreiben kann. Die Ideen, die mir im Stundentakt kommen und die ich echt gut finde! Dann mach ich mir Notizen in Stichworten, und dann will ich sie verpacken in eine logische Ausweitung. Und dann kommt der Moment, wenn ich...

Wunder und Wahnsinn  · 02. Januar 2020
Neujahr war toll. Schon Tage davor waren Freunde waren da, und manche blieben auch danach noch, darunter eine Freundin, die ich zuletzt vor beinah einem Jahr getroffen hatte. Es war wunderschön, das Essen war gut, der Spaßpegel hoch, die Neujahrs-Mitternacht war 'magic', die Freude des Wiedersehens war unbeschreiblich, besonders auch dadurch, dass ich ja auf Erasmus bin hatte ich die meisten schon monatelang nicht mehr gesehen. Jetzt ist das Haus wieder leer, nur noch dreckiges Geschirr...
Wunder und Wahnsinn  · 02. Januar 2020
In einem Blog über den Blog schreiben ist vielleicht nicht ganz so üblich und vermutlich uninteressant für viele, aber ich will ehrlich sein, und drum lege ich ab jetzt vielleicht hin und wieder, wenn's nicht so läuft, so was wie eine 'Beichte' ab, warum es grad nicht so läuft. Also... In dieser Zeit des Jahres komme ich mir irgendwie ziemlich zerbrechlich vor. Ich habe die vergangenen Wochen die pure Realität des Lebens und Gottes gespürt. In allem konnte ich Gott und seine Herrlichkeit...

Mehr anzeigen